Das Erfolgsrezept: Deutsch-Türkische Sommercomedy im Dreierpack

Der Orient-Comedy-Express rollt in die ufa-fabrik

Unter dem Motto „Bühne frei, Spot an, die Türken kommen!" erobern die drei Comedians Murat Topal, Fatih Cevikkollu und Ozan Akhan im „Sunset Comedy" im Sommergarten der Tempelhofer ufa-fabrik die Herzen der Zuschauer. Wie drei Spitzenköche zaubern sie ein wunderbares Menü mit viel Witz und Intelligenz auf die Bühne.

Zu türkischen Klängen kommt Ozan Akhan als Fußballfan auf die Bühne, lässt die Euphorie der Fußball-Europameisterschaft wach werden und redet mit viel Witz über die deutsche Gründlichkeit. Der aus der Kölner Stunksitzung bekannte Komiker brilliert aber mit seinen Musikeinlagen, die beim Publikum für überschwängliche Begeisterung sorgen. Akhan verbindet das Comedy-Trio mit seinen überleitenden Texten auf eine sehr spontane und unterhaltende Weise. Dabei lässt er sich keinen Kalauer entgehen.

Murat Topal, der Ex-Polizist, ist den ufa-fabrik Besuchern schon bekannt und stellt Auszüge aus seinem zweiten Programm "Tschüssi Copski - Ein Cop packt ein!" vor. In seiner jungenhaft erfrischenden Art und Weise berichtet er von Erlebnissen mit pubertierenden jugendlichen Mädchen in der U-Bahn, von Gangster-Rappern, vom Nachbar Pasulke, seinem schwulen türkischen Friseur, den Erfahrungen als Uniformträgern mit Fußball-Fan-Gesängen und von den Urlaubserfahrungen mit Souvenirhändlern aus aller Welt. Bei Topals lustvoller Präsentation spürt man mit jeder Faser seines Körpers den eigenen Spaß an den Dingen.

Fatih Cevikkollu, der wortgewandte Intelligenz-Kabarettist, fiel diesmal besonders positiv durch seine Lockerheit und Interaktion mit dem Publikum auf. Er berichtet vom typischen Ali und Hans, spricht abwechslungsreich, ohne dabei in oberlehrerhaftes Verhalten abzugleiten, über deutsche und türkische Klischees und Vorurteile und über den Terror-Generalverdacht gegen Moslems. „Was wissen wir Deutsche über uns Türken?" und „Gestern noch Kümmeltürke, heute Top-Terrorist!" sind sicher auch Schlüsselaussagen des „Kölschen Jung". Fatih kommt aus Köln: „ Ihr habt hier Neu-Kölln; man kann nicht immer gewinnen!". Fatih Cevikkollu ist auch aus Fernsehauftritten bei Atze Schröder bekannt. Fatih Cevikkollu, der türkische Dieter Hildebrandt, tritt mit seinem kompletten Programm „Fatihland" in der ufa-fabrik noch mal gesondert auf.

Die drei Künstler haben ein deutsch-türkisches Feuerwerk der Spitzenklasse zelebriert. In ihrer Unterschiedlichkeit ist jeder ein Meister seines Fachs. Die Mischung war ein kurzweiliger genialer Mix. Das Premierenpublikum, von jung bis alt, war rundum begeistert!

Thomas Moser - BerLi-Press (www.berli-press.de ) für www.lichtenrade-berlin.de

Hinweis: Der Nachname Cevikkollu hat beim Anfangsbuchstaben "C" in türkisch einen Haken unter dem Buchstaben, der hier leider nicht abgebildet werden kann.

Vom 16.7.bis 23.8.2008

www.murattopal.de
www.fatihland.de

Bisherige Berichte von Murat Topal unter http://www.kwick.de/magazin/neues_comedy_programm_von_murat_topal.12669.html
Bisherige Berichte von unter Fatih Cevikkollu
http://pressemitteilung.ws/node/12465317.07.2008

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Eintrag kommentieren

Hier klicken um sich zum Kommentieren einzuloggen




Graphical Security Code


Über mich
Tipps besonders für kulturelle Veranstaltungen in Berlin
Mehr über mich
21Publish - Cooperative Publishing