Die Kanzlerin kommt zum Checkpoint Charlie

Berlin-Mitte, 9. September 2011 Die CDU-Berlin nimmt vor der Abgeordnetenhauswahl 2011 noch mal richtig Anlauf. Angela Merkel hat sich in die Mitte von Berlin eingefunden. Der Checkpoint Charlie, ein historischer Ort zwischen Ost und West, ist gerade gut genug, um sich für den Endspurt zu wappnen. Bevor der Berliner Spitzenkandidat der CDU, Frank Henkel, die Bundeskanzlerin begrüßt, gibt es ein kleines Vorprogramm für die Parteifreunde und Gäste der Wahlkampfveranstaltung. Rock´n Roll versucht die Gäste in die richtige Stimmung zu bringen. Die Direktkandidaten für den Bezirk Mitte werden präsentiert. Unter den Direktkandidaten tritt auch Volker Liepelt an, der noch einmal durchstarten möchte. Liepelt ist in der Landespolitik zum Beispiel schon einmal vor Jahren als Generalsekretär der Landes-CDU aktiv gewesen. Auch Lothar de Maizière, erster und gleichzeitig letzter demokratisch gewählter Ministerpräsident der DDR, wurde im Rahmen der Veranstaltung interviewt.

Dann war es soweit. Angela Merkel betrat mit dem Kandidaten für das Amt des Regierenden Bürgermeister, Frank Henkel, die Bühne. Fotoapparate im Pressebereich klacken und die Kameras kommen jetzt zum Einsatz. Der CDU-Generalsekretär Bernd Krömer, der in Tempelhof-Schöneberg Bezirksbürgermeister werden will, begrüßte den hohen Besuch. Genau in einer Woche wird Angela Merkel sich noch mal in den Wahlkampf einmischen. Dann ist sie auf dem Kranoldplatz in Lichterfelde. ToM
default
Lothar de Maizière
default
Bernd Krömer bei der Begrüßung
default
Frank Henkel will Regierender Bürgermeister werden
default
Bernd Krömer, Angela Merkel und Bezirksbürgermeisterkandidat Carsten Spallek
default
default
default
default
default
default
Zum Abschluss einer jeden CDU-Veranstaltung wird die Nationalhymne gesungen...
Fotos: Thomas Moser -BerLi-Press-

 

Pyronale - Feuerwerk-World-Championat 2011

Alle Jahre wieder pilgern tausende Feuerwerksfreunde aus Berlin, Brandenburg und ganz Deutschland zum Maifeld am Olympiastadion in Berlin um ein Spektakel der Extraklasse zu erleben. Am 2. Und 3. September fand das Feuerwerk-World-Championat nun das sechste Jahr in Folge statt.

default
Foto:promo-Pyronale
Bei der Pyronale treten sechs internationale Teams an zwei Tagen gegeneinander an, um die begehrten Pokale der Feuerwerk-WM zu gewinnen. Dabei bewertet die Jury jedes der sechs Feuerwerke nach verschiedenen Kriterien wie Kreativität, Synchronisation zur Musik sowie die Ausführung. Jedes Feuerwerk dauerte circa 15 Minuten. Das Publikum wählt den jeweiligen Tagessieger und dieses Jahr wurden die Anrufe auch zu 30 Prozent in die Wertung des Gesamtsiegers einbezogen.
default
default
Fotos: Kai Oliver Moser
Am Freitag begeisterte neben „Malta Fireworks“ und „Groupe Fiatlux-Ampleman“ aus Kanada vor allem das Team aus Russland: „Orion Art“. Dieses konnte das Publikum überzeugen und wurde so zum Tagessieger gewählt. In der Gesamtwertung erreichte „Orion Art“ den 3. Platz und somit den Bronzepokal.

Samstags kamen die Britten, die Finnen und die Polen zum Zuge. „JoHo Pyro“ aus Finnland erreichten den 2. Platz in der Gesamtwertung. Tagessieger des zweiten Tages und Sieger des WM-Goldpokals wurde das Team „Surex“ aus Polen.

Mein Fazit der Pyronale 2011:

Als Fan der ersten Stunde bin ich mit sehr hohen Erwartungen zur diesjährigen Pyronale gegangen und ich wurde nicht enttäuscht. Die Teams übertrafen sich Jahr für Jahr in Kreativität und Ausführung. Die Feuerwerke waren so bombastisch, dass ich mich das eine oder andere Mal dabei ertappte, wie ich mit geöffnetem Mund in den Himmel starrte. Bei der Beobachtung des Publikums fielen mir ebenfalls solche Phänomene auf.

Ich freue mich schon auf den 7. und 8. September 2012, denn dann findet die Pyronale 2012 statt. Nächstes Jahr wird es etwas ganz Besonderes, denn dann treten alle Sieger der letzten 6 Jahre gegeneinander an. Die Tickets können schon jetzt erworben werden.

Kai Oliver Moser für BerLi-Press (www.berli-press.de)

http://www.pyronale.de

 

Drachen und andere Fabelwesen auf dem Kurfürstendamm

Berlin-Kurfürstendamm, 4. September 2011
Die französische Künstlergruppe Plasticienss Volants präsentierte sagenhafte Fabelwesen zum 125. Jubiläum des Kurfürstendammes in Berlin:
default
default
default
Fotos: Thomas Moser -BerLi-Press
 
Über mich
Tipps besonders für kulturelle Veranstaltungen in Berlin
Mehr über mich
21Publish - Cooperative Publishing