Daniel Barenboim - DAS WALDBÜHNENKONZERT

Geigen statt Gewehre

Berlin-Waldbühne 29. Juli 2012 Der musikalische Großmeister Daniel Barenboim dirigiert und macht damit Politik. In der Berliner Waldbühne hatte Barenboim und das „West-Eastern Divan Orchestra“ schon 2011 einen großen Erfolg gefeiert. Dies war den musikalischen Leistungen dieses ganz besonders zusammengesetzten Orchesters zu verdanken.

Nun gab es eine Zugabe: Im Jahr 2012 beglücken die Künstler erneut die Berliner und spielen sich mit der 3. und 5. Symphonie von Ludwig van Beethoven in die Herzen der Zuschauer.

Pünktlich zum Konzertbeginn hörte der dauerhafte Regen auf und sogar die Sonne empfing die jungen Musiker und die circa 15.000 Konzertbesucher in der Berliner Waldbühne. Trotzdem war Regenbekleidung die bevorzugte Abendgarderobe, die zum Glück dann nicht gebraucht wurde.

Das Orchester wurde 1999 von Daniel Barenboim und Edward Said, ein in Palästina geborener amerikanischer Literaturwissenschaftler, in Weimar im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt gegründet. Die Musiker des West-Eastern Divan Orchestra kommen aus Israel und Palästina, aus Syrien, Jordanien, Ägypten, dem Libanon, dem Iran, der Türkei und Spanien. Das Orchester setzt sich aus jungen Musikern von 14 bis 25 Jahren zusammen. Jedes Jahr treffen sie für Sommerworkshops zusammen, die inspiriert sind vom Geist der Musik und der Bereitschaft, sich mit den Erfahrungen und Sichtweisen der Kollegen auseinanderzusetzen, die alle persönlich mit der schwierigen Situation im Nahen Osten verbunden sind. In diesem Jahr finden die Sommerproben und Workshops erstmals in Berlin statt.


Promo-Foto: Luis Castilla

Das junge Orchester und Barenboim will mit Hilfe der Musik Barrieren einreißen, die immer als unüberwindlich angesehen wurden: „Der einzige politische Aspekt, dem die Arbeit des West-Eastern Divan unterliegt, ist die Überzeugung, dass es für den Nahost-Konflikt niemals eine militärische Lösung geben wird und dass die Schicksale der Israelis und Palästinenser untrennbar miteinander verbunden sind.“ Das Orchester leistet damit eine besondere musikalische Friedensarbeit.

Foto: BerLi-Press
Im ersten Konzertteil wurde die 3. Sinfonie in Es-Dur, op. 55, mit dem Beinamen „Eroica“, präsentiert. Die Vögel wetteiferten im 1. Satz mit den Flöten. Nach dem langen 2. Satz, dem Trauermarsch, schuf Beethoven im 3. Satz, dem Scherzo, etwas Außergewöhnliches. Von einem Pianissimo ging es fast schreiend in ein Fortissimo über.

Für diese Open-Air-Veranstaltung hatten die Veranstalter einen sehr guten klassischen Sound gezaubert, der nur vom entfernten Flugzeugbrummen beeinträchtigt wurde. Mit prachtvollen Fanfaren wurde das Finale gekrönt. Nach der Pause merkte man die Feuchtigkeit die gut besuchten Ränge hochkriechen. Die warmen Jacken wurden ausgepackt, die Sitzkissen sorgten für trockene Beinkleider und einige Fledermäuse zogen in der Dunkelheit ihre Bahnen.

Ludwig van Beethovens 5. Sinfonie in c-Moll, op. 67, gehört zu den berühmtesten Sinfonien Beethovens und ist eines der populärsten Werke der klassischen Musik. Die Fünfte ist auch unter der Bezeichnung „Schicksalssymphonie“ bekanntgeworden. Das Werk wurde 1908 in Wien uraufgeführt und von Beethoven selbst dirigiert. Beethoven verwendet als kurzes rhythmisches Element das bekannte „ta, ta, ta, taaaa“ und verzaubert damit auch seine Berliner Fans im zweiten Konzertteil.

Am Schluss durfte endlich richtig applaudiert werden, nachdem zwischen den Sätzen diese Art der Zustimmung bei Konzertprofis verpönt ist. Heute war sichtlich nicht nur das typische Klassik-Publikum vertreten. Aber wer will schon festlegen, was typisch und was richtig und falsch ist. Eines ist jedoch sicher, das Konzert hat dem Publikum hervorragend gefallen, was besonders am frenetischen Schlussapplaus abzulesen war.

Diese schöne kleine Konzerttradition ist eine wunderbare Ergänzung zu den „Young Euro Classic“, die in diesen Tagen wieder im Konzerthaus am Gendarmenmarkt stattfinden.

Daniel Barenboim erklärte: "Die Konzertatmosphäre in der Waldbühne mit ihrem großartigen Publikum ist auch für mich und das Orchester eine ganz besondere, und da lag es nahe, mit einem weiteren Sommerkonzert des WEDO in Berlin hoffentlich eine neue Tradition zu gründen." Das Konzert in der Berliner Waldbühne war auch 2012 ein Benefizkonzert für die dem Orchester verbundenen Bildungsprojekte in Israel und Palästina.

Das Waldbühnenkonzert war sicher eines der Höhepunkte der „Beethoven For All“ Tournee. Weiter geht es bis 2013 durch vier Kontinente, aber erstmal wird ein musikalischer Zwischenstopp bei den Olympischen Spielen in London eingelegt.

Der Tournee geht die Veröffentlichung aller neun Beethoven-Sinfonien voraus, die Daniel Barenboim und das West-Eastern Divan Orchester im Sommer 2011 in Köln aufnahmen. Die 5-CD-Box „Beethoven For All“ erschien am 15. Juni bei Decca.

Ein wundervolles Konzertvergnügen der Spitzenklasse, egal ob live oder als Konserve!

Thomas Moser - BerLi-Press - (www.berli-press.de)

 

Bericht von Konzert im Jahr 2011: http://weblog.berli-press.de/archive/2011/08/23/die-ode--an-die-freude--erf-llt-die-waldb-hne.htm

 

2. bis 4. November: Königliches Spektakel von Weltformat am Berlin Tattoo 2012 in der O2 World

Ein Musikgenre auf dem Siegeszug durch Europa

Die Tattoos in Edinburgh, Basel und Berlin begeistern Hunderttausende

 Tattoos sind in Europa auf dem Vormarsch. Die aufwendig inszenierten Musikshows mit traditionellen Repräsentationsorchestern und hochkarätigen Pipe- und Marchingbands aus aller Welt begeistern inzwischen hunderttausende Fans, weil sie traditionsreiche Militärmusik in geschickter Weise mit neuen Showelementen verbinden.

Gerade ging in Basel das große Openair Basel Tattoo zu Ende. Auch in ihrem siebten Jahr war die Show wieder ein Publikumsmagnet. Rund 120.000 Zuschauer sahen vor ausverkauften Rängen die einzigartige Inszenierung mit Spitzenformationen unter anderem aus Finnland, Russland und Schottland.

Foto: Berlin Tattoo, hier Basel Tattoo
Aber die Tattoo-Saison ist damit noch lange nicht zu Ende. Im August schließt sich das Royal Edinburgh Military Tattoo an. Mit seiner 62-jährigen Geschichte ist es die traditionsreichste Veranstaltung in diesem Genre. Auch 2012 werden wieder mehr als 200.000 Zuschauer erwartet. Die Show steht ganz im Zeichen des diamantenen Thronjubiläums von Königin Elisabeth II. und die Eintrittskarten sind wie immer hochbegehrt. Das Festival ist seit 1998 jährlich ausverkauft.

Auch Berlin hat inzwischen sein internationales Tattoo

Wer nicht nach Schottland oder in die Schweiz reisen möchte kann seit November 2011 auch in Deutschland erleben, welche Faszination von den musikalischen Tattoos ausgeht. Die Premiere in Berlin war ein Riesenerfolg. Mehr als 22.000 Zuschauer kamen zum ersten Berlin Tattoo in die in O2 World und die Erfolgsgeschichte wird in diesem Jahr fortgeschrieben. Erik Julliard, Chef der Berlin Tattoo Productions GmbH, der auch das Basel Tattoo groß gemacht hat, konnte in diesem Jahr wieder zahlreiche erstklassige Formationen für seine Show gewinnen, die vom 2. bis 4. November 2012 erneut in der O2 World stattfinden wird. Zum Organisationsteam des Berlin Tattoo gehört auch Brigadier Melville Jameson, der langjährige Macher des Edinburgh Tattoo. Das Event liegt also in der Hand von zwei Top-Experten, die die teilnehmenden Formationen in Bestform präsentieren.

Die Show verspricht wieder ein Genuss für Auge und Ohr zu werden. Alle Musiker sind hochkarätige Profis und sie beeindrucken mit perfekten Choreographien und farbenprächtigen Uniformen. Wirbelnde Trommelrhythmen, eindringliche Dudelsackklänge und eine aufwendige Lichtchoreographie sorgen für hochemotionale Momente und wieder wird es überraschende Ausflüge in die Welt des Rock, Pop und Swing geben, Tanz- und Gesangseinlagen eingeschlossen. Als Kulisse dient ein nahezu originalgroßer Nachbau des Brandenburger Tors: Ein perfekter Rahmen für die Show.

Tattoo: Musikalische Tradition mit langer Geschichte

Der Begriff „Tattoo“ stammt aus dem Holländischen: Im 17. Jahrhundert wurde mit dem Satz „doe den tap toe“ („Mach den Hahn zu“) auf Befehl des Kommandanten der Zapfhahn geschlossen – das Signal für die Soldaten, in ihre Kaserne zurückzukehren. Es  wurde meistens von einem Trommler oder Pfeiffer gespielt. Die englische Sprache bildete dann aus dem holländischen Zapfenstreich das Wort „tattoo“. Heute bezeichnet der Name ein vielseitiges Musikevent mit internationalen Spitzenformationen, Dudelsack- und Trommler-Corps, die im Zusammenwirken mit Choreographie, Tanz, Licht und Gesang  und Bühnenshow ein einmaliges Showerlebnis bieten.

Bitte beachten: Das ebenfalls für Anfang November angekündigte Event gleichen Namens in der Max-Schmeling-Halle hat einen anderen Veranstalter. Zwischen den beiden Veranstaltungen besteht keinerlei Verbindung und nur die Veranstaltung in der O2 World Berlin wird exklusiv vom Deutschen Bundeswehrverband unterstützt.

http://www.berlintattoo.com/de

BerLi-Press-Bericht von 2011: LINK

 

Mit GPS-Geräten auf den „Spuren der Natur“ METEUM erweitert sein Geocaching-Angebot

Wer auf der Suche nach einer ganz besonderen Geburtstagsfeier ist, für den ist das Geocaching-Angebot des METEUM genau das Richtige. Da sich diese 'moderne Schnitzeljagd' mit GPS-Geräten immer größerer Beliebtheit erfreut, hat METEUM neben den bereits vielfach erprobten Thementouren eine neue Route ins Programm aufgenommen: Auf den „Spuren der Natur“ können Kinder und Jugendliche eine Flaschenpost suchen, Tierspuren zuordnen und spannende Geschichten über die Berliner Stadtnatur erfahren. Die Lösung der jeweiligen Aufgaben führt zu neuen Koordinaten, die mit GPS-Geräten aufgesucht werden, und an deren Ende ein Schatz wartet. So lernen die jungen Entdecker nicht nur den Umgang mit technischem Gerät, sondern auch die bemerkenswerte Artenvielfalt in Berlin mit Zauneindechse, Blauflügliger Ödlandschrecke und Eichelhäher näher kennen. Die Tour eignet sich besonders für Jugendliche ab 12 Jahren und dauert rund drei Stunden.

Doch auch Kinder anderer Altersklassen können einen Geocaching-Geburtstag bei METEUM feiern: Bei den unterschiedlichen Thementouren können Kinder zwischen 8 und 14 Jahren z.B. in die Fußstapfen eines großen Detektives treten, das mysteriöse Geheimnis einer Stadt lüften oder einer vergesslichen Biologin helfen.

Zielgruppe: Kinder & Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren

Termin: nach Absprache

Dauer: 2-3 Stunden

Kosten: 80 Euro bei Gruppen bis zu 10 Personen; jede weitere Person 8 Euro

Ort: METEUM im FEZ, Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin 

Informationen und Anmeldung

Tel.: 030-3117038-0

E-Mail: reservierung@meteum.de

Internet: www.meteum.de

 

 

Am Freitag, 21.09.2012 spielt GREGOR McEWAN in Berlin

Im September 2012 geht GREGOR McEWAN auf musikalische Reise durch Deutschland.

Auf Houses And Homes singt GREGOR McEWAN über die ganz großen Themen: Die Liebe, das Leben, das Zuhause. Seine Musik klingt und fühlt sich an wie der Herbst. Geprägt von Wind, Regen und Melancholie.

Doch wenn man genauer hinschaut, ist da immer auch ein wärmender Sonnenstrahl. Es sind seine traurigen Songs, die stets Mut und seine fröhlichen, die eben auch Gänsehaut machen. Songs wie unter Blumen versteckte Kanonen. Hier ein Lächeln, dort eine Träne.

Video zur Single "Vs."- http://www.youtube.com/watch?v=IsO4a5JQX-Q&feature=context-chv

Video zur Single "The Banks"- http://www.youtube.com/watch?v=Y2xmHofnWWc&feature=context-chv

Am Freitag, 21.09.2012 spielt GREGOR McEWAN in Berlin bei VoPo Records (Unplugged Instore Concert) und im BKA (Mitternachtskonzert). Die Infos dazu folgend:

Wann: Freitag, 21.09.2012
Wo: Berlin - VoPo Records und BKA
Einlass: tba
Beginn: tba
Eintritt: BKA: Vorverkauf € 12,00; ermäßigt € 9,00
Konzertagentur AMADIS

 

Konzerte und mehr von "semmel-concerts"... Neues und Aktuelles!

TORI AMOS

THE GOLD DUST ORCHESTRAL TOUR BERLIN (Philharmonie)

Wann: 15.10.12 Beginn: 20:00 Uhr Karten: 37,15 - 94,65 EUR

Mit einem Tribut an den eigenen Songkanon eröffnet die Ausnahmeinterpretin Tori Amos ein neues Kapitel ihrer nachhaltigen Karriere. Gold Dust heißt eine handverlesene Sammlung von Liedern ihrer gesamten Laufbahn, die jetzt den Weg in ihr 13. Studioalbum gefunden haben. Die eindrucksvolle Performerin mit dem ebenso umfangreichen wie ambivalenten Ouvre hat ihre Favoriten in neue orchestrale Arrangements gekleidet. Parallel zur Veröffentlichung von Gold Dust geht Tori Amos im Herbst erstmals mit großem Orchester auf Tour. In Deutschland bietet die Berliner Philharmonie am 15. Oktober den exklusiven Rahmen für das einzige Konzert der einflussreichen Künstlerin. Tori Amos, die Konzertauftritten die gleiche Bedeutung wie Studioaufnahmen beimisst, freut sich auf jede Gelegenheit, den Fans ihre Musik live näher zu bringen. Die leidenschaftliche Künstlerin, die mit ihren außerordentlichen musikalischen Bekenntnissen ebenso verwirrt wie verwundert, gilt als absolutes Phänomen.

ALIVE AND SWINGIN`

REA GARVEY, XAVIER NAIDOO, SASHA UND MICHAEL MITTERMEIER BERLIN (Tempodrom)

Wann: 15. UND 16.11.12 Beginn: 20:00 Uhr Karten: 37,15 - 83,15 EUR

Zusatztermin am 16. November 2012

Sie singen, swingen, steppen und lassen es so richtig krachen! Reamonn´s Rea Garvey, Xavier Naidoo, Sasha und Comedy-Star Michael Mittermeier setzen im Herbst ihre Erfolgstour mit Big Band und großem Showbesteck fort. "Alive and Swingin" heißt ihr einzigartiges "Tribute" an das legendäre Rat Pack und die Swing-Ära, der in einer brillanten Bühnenshow Referenz erwiesen wird. Mehr als 75.000 Fans hatten die vier bisher auf ihren beiden restlos ausverkauften Tourneen gesehen und gefeiert. Dennoch bleibt der Ruf nach Zugaben unüberhörbar und so kommt "Alive and Swingin" jetzt vom 30. Oktober bis 19. November nach Essen, Bregenz, Stuttgart, Zürich, Frankfurt, Berlin und München.

CHIMA MERKST DU WAS? BERLIN (Festsaal Kreuzberg)

Wann: 26.11.12 Beginn: 21:00 Uhr Karten: 19,40 EUR

Bereits mit seiner ersten Single "Morgen" (Universal Music) landete CHIMA in diesem Sommer einen Radiohit. Die Top 30 der deutschen Single-Charts hat er bereits nach einer Woche geknackt! CHIMA ist frisch, typisch deutsch und macht großartige Popmusik mit starken Texten. Diesen Sommer spielt CHIMA einige Shows, u. a. als Support für Tim Bendzko, im November kommt er dann endlich auf eigene Tour quer durch Deutschland: München, Stuttgart, Heidelberg, Köln, Dortmund, Hamburg, Berlin, Leipzig und natürlich Frankfurt stehen auf dem Tourprogramm. Wie erfrischend CHIMA auf seinem Album "Stille" (Universal Music / VÖ 06.07.2012) in humorvollen Bildern und in beinah sorgenfrei klingenden Tönen erzählt, das macht Spaß. CHIMA weiß, wovon er redet: ein Mann, längst erwachsen, dem gleichen Traum folgend wie jüngere, blauäugigere Kerle - doch viel länger, und durch ganz andere Wiederstände hindurch. Einer, dem das Leben auch schon mal gesagt hat: lass es lieber. Mit "Morgen" spricht er dem Publikum in seiner einzigartigen unbeschwerten Art genau aus der Seele. Ein Sänger, dessen Lachen laut und voller Herz ist, weil es schwierige Zeiten überdauert hat.

TONY BENNETT BERLIN (Admiralspalast)

Wann: 01.08.12 Beginn: 20:00 Uhr Karten: 48,25 - 100 EUR

Tony Bennett, der mehrfache Grammy-Award-Preisträger mit einer bereits über sechs Jahrzehnte andauernden Weltkarriere, wird zu seinem einzigen Deutschlandkonzert am 01. August im Admiralspalast Berlin erwartet! Seine Alben wurden millionenfach verkauft und vielfach mit Gold und Platin ausgezeichnet, und so ist Tony Bennett ein Ausnahmekünstler, der die Herzen seiner Zuhörer mit seiner legendären Stimme und seiner charmanten Bühnenpräsenz im Sturm erobert. Die lange Liste seiner Erfolge, die sich bereits seit über sechzig sagenhafte Jahre spannt, beinhaltet siebzehn Grammy Awards, inklusive dem prestigeträchtigen Grammy Lifetime Achievement Award, und machen diesen Künstler zu einer Art lebenden Weltkulturerbe. Seine wegweisenden Songs wie "Steppin" Out With My Baby" und "I Left My Heart In San Francisco" sind Teil der US-amerikanischen Musikgeschichte. Oft als "der jugendlichste Achtzigjährige der Welt" angekündigt, ist Tony Bennett immer noch ein aufgeschlossener Musiker auf der Höhe seiner Schaffenskraft.

 DIETER THOMAS KUHN & BAND

"HIER IST DAS LEBEN" BERLIN (Waldbühne)

Wann: 25.08.12 Beginn: 20:00 Uhr Karten: 29,90 EUR

Wieso pilgern seit nunmehr 19 Jahren jährlich über 100.000 Menschen zu Dieter Thomas Kuhn? Warum bekommen sie nicht genug? Dieter Thomas Kuhn & Band machen süchtig. Die unglaubliche Freude und der Spaß, den Dieter Thomas Kuhn und die Kapelle bei den Auftritten haben, sind einzigartig. Knallbunt, im Stil der 70er Jahre, gekleidete Fans schwenken ein Meer aus Sonnenblumen. Wildfremde Menschen liegen sich in den Armen und schunkeln zu den bekannten Schlagerhits im typischen DTK Gewand. Die Augen der Fans fangen spätestens dann an zu glänzen, wenn Dieter Thomas Kuhn singend durchs Publikum geht, mit Mädels eine Tanzeinlage hinlegt oder die Kapelle wild über die Bühne rennt. Wenn man ein Konzert mit Dieter Thomas Kuhn & Band erlebt hat, ist man sich sicher, dass es nicht nur einfach ein Konzert mit Schlagersongs war, sondern ein unvergleichbarer Abend voller Liebe, Lust & Leidenschaft.

HELGE SCHNEIDER RETTUNG NAHT! BERLIN (IFA Sommergarten)

Wann: 30.08.12 Beginn: 20:00 Uhr Karten: 35,22 EUR

Helge hat viel zu tun und kaum Privatleben. Termine. Termine. Termine. Und noch ein Termin: am 30.08.2012 wird Helge Schneider in Berlins schönster Open Air Location, dem IFA Sommergarten der Messe Berlin, auftreten. "Im Fernsehen mach ich mich zwar rar, doch bin ich immer für Euch da," sind Leitsätze des 56-jährigen Showtalents, der vor fast zwanzig Jahren mit Liedern und Filmen wie "Texas", "Es gibt Reis Baby", "Katzeklo" etc., etc. zum absoluten Hyper-Mega-Star aufstieg und seitdem fast pausenlos auf Tournee ist. Auch die "Rettung naht" - Show entspringt wieder ausschließlich Helges Hirn, ohne gefährliche Feuerwerkeffekte, nur mit Witz, Quatsch, Phantasie und einem tollen Outfit, eventuell auch zwei! Die Musik, eine Mischung aus alten und neuen Helge-Hits, zelebriert er gemeinsam mit seiner Band um Schlagzeuger Willy Ketzer, Bassist Ira Colemann, dem Saxofonspieler Tyree Glenn jr., dazu Bodo Oesterling als Teekoch kurz vor dem Abschluss seiner Ausbildung und Sergej Gleithmann, der sündhaft teure Superstar, dessen Kurzauftritte weltweit einmalig sind.  

JULI 2012

DAVID GUETTA 08.07.12 Berlin (Arena Berlin) 19:00 Uhr

SHADOWLAND 10.07. - 22.07.12 Berlin (Komische Oper) 20:00 Uhr Sa. Auch 15.00, So. 14.00 & 19.00, Mo. spielfrei

ALANIS MORISSETTE 10.07.12 Berlin (Zitadelle Spandau) 20:00 Uhr

LOREENA MCKENNITT 17.07.12 Berlin (Zitadelle Spandau) 19:30 Uhr

DANIEL BARENBOIM UND DAS WEST-EASTERN DIVAN 2O9R.0C7H.1E2STRA Berlin (Waldbühne) 20:00 Uhr

AUGUST 2012

TONY BENNETT 01.08.12 Berlin (Admiralspalast) 20:00 Uhr

DIETER THOMAS KUHN & BAND 25.08.12 Berlin (Waldbühne) 20:00 Uhr

HELGE SCHNEIDER 30.08.12 Berlin (IFA Sommergarten) 20:00 Uhr

SEPTEMBER 2012

OST ROCK 2012 08.09.12 Berlin (Wuhlheide) 20:00 Uhr

THE OVERTONES 18.09.12 Berlin (Admiralspalast Studio) 20:00 Uhr

WESTERNHAGEN 23.09.12 Berlin (O2 World) 20:00 Uhr

ELOY 25.09.12 Berlin (Postbahnhof) 20:00 Uhr

OKTOBER 2012

DEAD CAN DANCE [x] 03.10.12 Berlin (Tempodrom) 20:00 Uhr

SANTIANO 04.10.12 Berlin (Tempodrom) 20:00 Uhr

TORI AMOS 15.10.12 Berlin (Philharmonie) 20:00 Uhr

HELENE FISCHER 16. und 17.10.12 Berlin (O2 World) 19:30 Uhr

JOHN CALE 16.10.12 Berlin (Passionskirche) 20:00 Uhr

SÖHNE MANNHEIMS 19.10.12 Berlin (Tempodrom) 20:00 Uhr

DER FAMILIE POPOLSKI 20.10.12 Berlin (Columbiahalle) 20:00 Uhr

UTE FREUDENBERG 23.10.12 Berlin (Tempodrom) 20:00 Uhr

KARL DALL IST: "DER OPA" 23.10. - 31.10.12 Berlin (Admiralspalast Studio) 20:00 Uhr Montag spielfrei

ULTRAVOX 25.10.12 Berlin (Columbiahalle) 20:00 Uhr

MELODY GARDOT 29.10.12 Berlin (Tempodrom) 20:00 Uhr

STEVE MILLER BAND 31.10.12 Berlin (Tempodrom) 20:00 Uhr

NOVEMBER 2012

GUS BLACK 04.11.12 Berlin (Lido) 20:00 Uhr

SALUT SALON - HERBST 2012 04.11.12 Berlin (Konzerthaus Berlin) 20:00 Uhr

FRANK SCHÖBEL 05.11.12 Berlin (Admiralspalast) 20:00 Uhr

STEFAN GWILDIS 10.11.12 Berlin (Universität der Künste) 20:00 Uhr

OLAF MALOLEPSKI 11.11.12 Berlin (Tempodrom) 18:00 Uhr

PATRICIA KAAS 13.11.12 Berlin (Admiralspalast) 20:00 Uhr

ALIVE AND SWINGIN` 15. und 16.11.12 Berlin (Tempodrom) 20:00 Uhr

OST ROCK 2012 16.11.12 Frankfurt/ Oder (Messehalle 1) 20:00 Uhr

NITRO CIRCUS 21.11.12 Berlin (O2 World) 19:30 Uhr

DIE SCHLAGERNACHT DES JAHRES 24.11.12 Berlin (O2 World) 18:00 Uhr

CHIMA 26.11.12 Berlin (Festsaal Kreuzberg) 21:00 Uhr

LIONEL RICHIE 26.11.12 Berlin (O2 World) 20:00 Uhr

RUNRIG 29.11.12 Berlin (Tempodrom) 20:00 Uhr

DEZEMBER 2012

RENE MARIK 05. und 06.12.12 Berlin (Tempodrom) 20:00 Uhr

AIDA NIGHT OF THE PROMS 07.12.12 Berlin (O2 World) 20:00 Uhr

CHRISTMAS MOMENTS 09.12.12 Berlin (Tempodrom) 18:00 Uhr

CIRQUE DU SOLEIL 19. und 20.12.12 Berlin (O2 World) 20:00 Uhr

RONCALLI WEIHNACHTSCIRCUS 19.12.12 - 06.01.13 Berlin (Tempodrom) diverse Spielzeiten

JANUAR 2013

CHINESISCHER NATIONALCIRCUS 12.01.13 Berlin (Tempodrom) 18:00 Uhr

TAO - DIE KUNST DES TROMMELNS 22.01.13 Berlin (Tempodrom) 20:00 Uhr

ONE NIGHT OF QUEEN 26.01.13 Berlin (Tempodrom) 20:00 Uhr

FEBRUAR 2013

MOTHER AFRICA 04.02.13 Berlin (Admiralspalast) 20:00 Uhr

ROCK THE BALLET 05.02. - 10.02.13 Berlin (Admiralspalast) 20:00 Uhr So. 15 Uhr

GREGORIAN 16.02.13 Berlin (O2 World) 20:00 Uhr

HORST LICHTER 21.02.13 Berlin (Tempodrom) 20:00 Uhr

MÄRZ 2013

MARTIN RÜTTER 16.03.13 Berlin (O2 World) 20:00 Uhr

APRIL 2013

THE AUSTRALIAN PINK FLOYD SHOW 16.04.13 Berlin (Tempodrom) 20:00 Uhr

ROLAND KAISER 20.04.13 Berlin (O2 World) 20:00 Uhr

MAI 2013

JAMES LAST 04.05.13 Berlin (O2 World) 19:30 Uhr

VICKY LEANDROS 06.05.13 Berlin (Friedrichstadtpalast) 20:00 Uhr

[x] Veranstaltung ausverkauft

 

 
Über mich
Tipps besonders für kulturelle Veranstaltungen in Berlin
Mehr über mich
21Publish - Cooperative Publishing